GVS Verkehrsberatung Hamburger Hochbahn

9. ÖPNV-Innovationskongress

Besuchen Sie uns vom vom 12. bis 14. März 2019 beim 9. ÖPNV-Innovationskongress in Freiburg. Elektromobilität, automatisiertes Fahren, Vernetzung und Digitalisierung sind die zentralen Themen, mehr...

Innovationskongress Freiburg 2019 kl 2

 

Wo sonst?

Unser Firmensitz liegt in der Nachbarschaft zum Hauptbahnhof Hannover - vom Ernst-August-Platz nur wenige hundert Meter entfernt. Für Ihren Besuch einfach naheliegend! hbf hannover

Wir bieten mit unserem interdisziplinären Team ein integriertes und an Bedürfnisse von Aufgabenträgern oder Verkehrsunternehmen angepasstes Leistungsangebot rund um die Nahverkehrsplanung an.
Dabei verbinden wir marketingorientierte Angebotsplanung und präzise verkehrswirtschaftliche Analysen stets mit einer gründlichen Erkundung der Bedingungen vor Ort.

Die Bearbeitungsschwerpunkte sind dabei:

  • die praxisorientierte Nahverkehrsplanung für Stadt und Region,
  • die Vorbereitung zur Vergabe von Verkehrsleistungen,
  • die Optimierung vorhandener Verkehre.

Unsere Projekte bearbeiten wir im ständigen Dialog mit unseren Auftraggebern. Unsere Lösungen orientieren sich an den örtlichen Gegebenheiten und sind unmittelbar im Betrieb umsetzbar.
Neben der Durchführung komplexer Projekte stehen wir ebenso bei alltäglichen Planungsfragen des ÖPNV gern beratend zur Seite.

 

B34 Linienbündel und Vorkalkulation

Im Sinne einer praxisgerechten Linienbündelstruktur betrachten wir die betriebliche Seite mithilfe der Optimierung von Fahr- und Umlaufplänen und die Einnahmenseite hinsichtlich der Zuscheidung von Fahrgelderlösen.

Bei der Linienleistung pro Bündel behalten wir aus Wettbewerbsgründen auch die potenzielle Vergabe an mittelständische Betriebe im Blickfeld.

Durch die mit unserer Software FAN ermittelten Leistungsdaten sind wir in der Lage, eine präzise Betriebskostenkalkulation zu erstellen, differenziert nach:

  • Fahrzeugfixkosten
  • Laufleistungsabhängige Kosten
  • Fahrpersonalkosten
  • Verwaltungskosten (Regie/Betriebsführung)

Die Kostensätze werden kontinuierlich an regionale Spezifika wie Tarifverträge oder standortabhängige Kostenentwicklungen angepasst. Somit erreichen wir für Ihre Vergabeentscheidung eine genaue Vorkalkulation, um für Sie als Vertreter der Aufgabenträger die erforderlichen Betriebskostenzuschüsse oder für Ihr Verkehrsunternehmen den zu erwartenden Aufwand bestimmen zu können.

 

 

B11 Testate

Für die Feststellung von Ausgleichsleistungen und Erlösansprüchen führen wir verkehrsstatistisch und verkehrswirtschaftliche Berechnungen aus und erstellen die notwendigen Testate. Diese betreffen die

  • Schülerbeförderung und
  • unentgeltliche Beförderung von Schwerbehinderten mit Bussen und Bahnen.

In den Arbeiten wenden wir konsequent die einschlägigen Richtlinien der Bundesländer an.

Mit den Erhebungen zur Feststellung von Erlösansprüchen stellen wir die Beförderungsfälle getrennt nach Unternehmensreiseweiten fest (kleiner, gleich und größer 50km) und führen den Nachweis für die Festlegung der relevanten Mehrwertsteuersätze.

Für den Einsatz automatischer Fahrgastzählsysteme prüfen wir die Qualität der Messungen mit Vergleichszählungen und erstellen dazu die erforderlichen statistischen Testate.

 

Eine integrierte, auf die regionalen Verhältnisse zugeschnittene Planung, die einen wirtschaftlichen Betrieb mit einem für die Fahrgäste attraktiven Angebot verknüpft, sichert die Zukunftsfähigkeit und Finanzierbarkeit des ÖPNV.

Im Rahmen einer marketingorientierten Angebotsstrategie erarbeiten wir ein differenziertes Bedienungskonzept mit Linien- und Bedarfsverkehren in Abhängigkeit der Raum-, Siedlungs- und Nachfragestrukturen für städtische, suburbane oder ländliche Regionen. Die besonderen An- sprüche des Schülerverkehrs werden dabei immer mit berücksichtigt.

Im Spannungsfeld zwischen betrieblich-orientierter und marketing-orientierter Planung sind die Abhängigkeiten zwischen

  • Fahrplanangebot und effizienter Betriebsleistung,
  • Betriebsleistung und Betriebskosten,
  • Angebot/Produktgestaltung und Fahrgastnachfrage/Erlöse

zu beachten. Unser Ziel ist, die Ansprüche daraus insgesamt in Einklang zu bringen.

Die Profilierung von Produkten, die in Abhängigkeit der Angebots- merkmale vorgenommen wird, ist ein wesentliches Element im Marketing-Mix des ÖPNV. In der Folge hängt davon die nachfragewirksame Kommunikation mit den Fahrgästen und somit die potenzielle Steigerung von Erlösen ab.

 

B63 Verkehrsuntersuchungen

Für geplante Neubaumaßnahmen im Straßennetz erstellen wir Verkehrsuntersuchungen als Grundlage zur Bewertung der Neubaumaßnahme und zur Entscheidungsfindung.

Auf der Basis von Verkehrserhebungen werden Prognosen zur Entwicklung der Verkehrsnachfrage und Modellrechnungen zu den Maßnahmenwirkungen. Die Ergebnisse werden in Belastungsplots für den Kfz-Verkehr insgesamt und separat für den Schwerverkehr dargestellt.

Anhand von Differenzendarstellungen verschiedener Planfälle lassen sich die Maßnahmenwirkungen nachvollziehbar erläutern. Als Grundlage für die Verkehrslärmberechnungen weisen wir die Werte jeweils für die Spitzenstunden Tag und Nacht der Lkw>2,8t aus. Die Ergebnisse der Verkehrsuntersuchungen werden mit der Evaluierung der Ergebnisse und deren Bewertung abgeschlossen.